Wieso fällt der Tischtennisball nicht von der Fontäne runter?

Einen Ausflug der besonderen Art unternahmen im Februar die beiden 9. Klassen. Das Xperium in St. Englmar war Ziel für physikalische Phänomene und Spaß im Schnee am Nachmittag.
Vormittags erlebten und erprobten die Schüler die unterschiedlichsten Sinneserfahrungen. Anknüpfend an den PCB Unterricht konnten die Schüler nachvollziehen, wie unsere Sinnesorgane arbeiten und sich auch täuschen lassen. Wieso ein Tischtennisball einfach so auf einer kleinen Wasserfontäne balanciert oder warum ein Wasserball in der Luft stehen bleibt, waren nur ein paar  physikalische Überraschungen.

Wie funktioniert ein Flaschenzug oder was ist eine Leonardo-Brücke? Diese Fragen bekam man im Xperium erklärt. Sehr unterhaltsam spürten die Schüler am eigenen Leib, wie sich Schallwellen oder Lichtwellen ausbreiten.

Nach so viel Physikunterricht stärkten sich die Mädchen und Jungs erst mal ordentlich. Danach ging es in den Kurpark zum Schlitten fahren. Es war unglaublich warm und die Schüler flitzten um die Wette im T-Shirt den Schlittenhang hinunter.

 

So könnte Unterricht ruhig öfters sein, war die einhellige Meinung. 

 

Februar 2019

MS Oberroning

der Schulstiftung der
Diözese Regensburg

 

Klosterweg 2

84056 Oberroning

 

Tel.:  08785 / 968 59 20

Fax.: 08785 / 968 59 28

 

sekretariat@ms-oberroning.de